Seit 1977 bemühen sich betroffene Mosebecker Bürger, die Betreiber der Mülldeponie “Hellsiek”, von einer Menschen und Umwelt schonenden Verbringung von Abfällen zu überzeugen

Anfang der 80´Jahre wurde eine Erweiterung der Deponie Hellsiek genehmigt.

Da die betroffenen Bürger (Bürgerinitiative) nicht mehr alleine tätig sein konnten, aktivierten sie alle Bürger die um die Deponie herum wohnten und lebten. So wurde der Verein Schutz des Lebens und der Umwelt e.V. gegründet. Dem Verein gehören 150 Bürger und Anlieger an. Durch eine verbesserte Zusammenarbeit mit der ABG als Betreiber der Deponie, konnte der Verein für die Anwohner das Leben mit der Deponie lebenswerter machen.

Durch eine neue politische Ausrichtung in Sachen Abfallbeseitigung wurde in den 90´Jahren immer weniger Abfall auf der Deponie verbracht.

Seit Juli 2005 hat die Stillegungsphase begonnen. Es wird nur noch “Totes” Material zum Bodenausgleich angeliefert. Bis zum Jahr 2015 werden noch viele         LKW - Ladungen mit Erdaushub und Mutterboden angeliefert, die auf separaten Erdmieten aufgeschüttet werden. Mit diesem Material wird dann der Deponiekörper in der endgültigen Schliessungsphase abgedeckt.

Unser Verein wird auch weiterhin versuchen mit dem Betreiber in guten Kontakt zu bleiben, um bei der weiteren Gestaltung, Bepflanzung und Nutzung des Deponiekörpers Einfluss nehmen zu können. 

 

[Mosebeck] [Geschichte] [Termine] [Der Passadetaler] [Dorfplatz] [Rathaus mobil] [Vereine] [Dorfausschuß] [Gesangverein] [Chronik Sportverein] [Bastelclub] [Schutz des Lebens und der Umwelt e.V.] [Schützenverein] [Hundeverein] [Kindergarten] [Kinderspielplatz] [Gemeinschaftsraum] [Kirchengemeinde] [Gewerbe] [Busfahrplan] [Nachbarschaft] [Mosebeck macht Mobil] [Impressum]